Ausstellungen und Veranstaltungen des KVH in 2006

 

1. Farbe und Form – Textilcollagen und Skulpturen
    Ort: Museumsinsel Lüttenheid, Lüttenheid 40, 25746 Heide

Zeit: 26.03.-23.04.2006

Vernissage: Sonntag, 26.03.2006, 11.30 Uhr

Laudatio: Dietlinde Brugmann

Öffnungszeiten:     Mo-Do + So.: 11:30-17:00 Uhr

                                                Fr.: 11:30-14:00 Uhr

                                                Sa.: 14:00-17:00 Uhr

 

In der Museumsinsel Lüttenheid präsentiert Paul Heinrich Gnekow aus Marne Plastiken und Skulpturen aus Metall und Holz, u.a. auch solche, die er für die  Kirchengemeinde Butendiek in Heide angefertigt hat. Gleichzeitig zeigt Kirsten Reimers aus Westensee Textil-Collagen, die in ihrer abstrakten Geometrik durch die Leuchtkraft der (Stoff-)Farben bestechen.

 

Im Rahmen der Ausstellung "Farbe und Form - Textilcollagen und Skulpturen" von Paul-Heinrich Gnekow und Kirsten Reimers veranstaltet der Kunstverein Heide am Dienstag, den 18.04.2006,  eine Lesung mit Gedichten des Marner Bildhauers und Künstlers Paul-Heinrich Gnekow. Trotz des regnerischen Wetters lauschten zwölf Literaturbegeisterte gespannt den Ausführungen von Paul-Heinrich Gnekow, der nicht nur einen ironischen Text auf die Poeterei sondern etliche tief- wie hintergründige Gedichte zum Besten gab. Angereichert wurde diese Lesung durch die Ausführungen Gnekows zu den Bildwerken, deren Übergabe an Kommunen und Privatpersonen stets von speziell dazu komponierten Texten begleitetet wurde. Interessant auch immer der örtlich-regionale Bezug, sei es nun beim "Koh-Hannel" (eventuell wird dieses Objekt irgendwann den Heider Marktplatz zieren) oder "Badefreuden an der Nordsee" (eine Skulptur für Westerdeichstrich) oder zum Objekt eines Schusterjungen, das eigentlich für den Heider Schuhmacherort geplant war, aber nicht angenommen wurde und jetzt in Barmstedt steht. Die Zuhörer erfuhren stets, um welche Skulptur es handelte und was es damit auf sich hatte. So wurde man auch in die griechische Mythen- und Sagenwelt eingeführt. Insgesamt eine Lesung, bei der es den Anwesenden zu keiner Zeit langweilig wurde, was sich auch darin zeigte, dass die Anwesenden nach dem Ende der Lesung blieben, um sich vom Künstler die Ausstellung seiner Skulpturen und die farbenprächtigen Stoffcollagen der Kieler Künstlerin Kirsten Reimers zeigen und erläutern zu lassen.

 

 

2. Buch-Kunst und Kunst-Werk

    Ort: Museumsinsel Lüttenheid, Lüttenheid 40, 25746 Heide

Zeit: 30.07.-27.08.2006

Vernissage: Sonntag, 30.07.2006, 11.30 Uhr

Laudatio: Scheuble/Mott-Dreizler

Öffnungszeiten:     Mo-Do + So.: 11:30-17:00 Uhr

                                                Fr.: 11:30-14:00 Uhr

                                                Sa.: 14:00-17:00 Uhr

 

Der Buchdrucker Reinhard Scheuble und die Künstlerin Gisela Mott-Dreizler aus Witzwort haben sich zu einer überaus kreativen Partnerschaft zusammengefunden. Reinhard Scheuble ist Buchdrucker, Buchkünstler, Buchverleger und betreibt seit 20 Jahren den Verlag "Quetsche" in Witzwort (www.quetsche-witzwort.de). Hier stellt er in aufwendiger und exklusiver Handarbeit Bücher für Liebhaber der (Buch-)Druckkunst her, die mit Originalen bekannter Künstler geschmückt sind. Es sind allesamt gefragte Werke auf dem Sammlermarkt. Gisela Mott-Dreizler ist Malerin und Illustratorin und hat fast 20 dieser Bücher illustriert. Sie beherrscht virtous die verschiedenen grafischen Techniken und hat sich seit 1970 ihren Ruf als erstrangige Künstlerin mit Sinn für das feine Zusammenspiel zwischen Text und Illustration überregional gesichert. Aus den von ihr illustrierten Bücher zeigt sie eine Auswahl an Originalgrafiken.

 

Günter Kunert liest zur Ausstellungseröffnung am 30. August um 12.00 Uhr in der Museumsinsel Lüttenheid 40 in Heide unter anderem aus dem Quetsche-Buch „Wohnen …“, das von Friedel Anderson illustriert wurde. Diese Lesung wurde vom Autohaus STOTZEM in Heide gesponsert. Kunert gilt als einer der vielseitigsten und bedeutendsten Gegenwartsschriftsteller. Neben der Lyrik sind es Kurzgeschichten (Parabeln) und Erzählungen, Essays, autobiographische Aufzeichnungen, Aphorismen, Glossen und Satiren, Märchen und Sciencefiction, Hörspiele, Reden, Reiseskizzen, Drehbücher, eine Vielzahl von Vor- und Nachworten zu Veröffentlichungen von anderen Autoren, Libretti, Kinderbücher, ein Roman und ein Drama und anderes mehr, die Kunerts kaum noch überschaubares schriftstellerisches Werk ausmachen

 

 

3. Dieter Koswig: Schnitt - Bild

    Ort: Schmiedegebäude (Museumsinsel), Lüttenheid 48, 25746 Heide

    Zeit: 03.09.-01.10.2006

    Vernissage: 03.09.2006, 11.30 Uhr

    Laudatio: Dieter Koswig

    Öffnungszeiten:     Mo-Do + So.: 11:30-17:00 Uhr

                                                Fr.: 11:30-14:00 Uhr

                                                Sa.: 14:00-17:00 Uhr

 

Dieter Koswig aus Eggstedt präsentiert einen Querschnitt durch sein bildnerisches und bildhauerisches Schaffen. Kunstfreunden ist Dieter Koswig vielleicht aus dem Porträt "Hülle und Kern" (1999/2000) bekannt, mit dem der Filmemacher Michael Engler im Rahmen der Serie "KunstStreifzüge Schleswig-Holstein II" einen spannenden Einblick in Kunstauffassung und Schaffen des Künstlers gab. Viele seiner Kompositionen entwickelt der Bildhauer aus Fundstücken, die er auf seinen Streifzügen über Schrottplätze bzw. im Alltag gezielt sucht und findet. Ob alte Baumstämme, rostiges Blech oder roher Basalt - unzählige Fundstücke dienen Koswig als Ideen gebendes Moment. Viele der Arbeiten Dieter Koswigs sind Materialkombinationen.

 

 

4. Gruppe 84

    Ort: Buchhandlung Sund, Friedrichstr. 24, 25746 Heide

    Zeit: 01.03.-31.03.2006

    Vernissage: 01.03.2006, 19:00 Uhr

    Laudatio: Dirk Becker

 

Aus der „Gruppe 84“ stellen folgende Künstlerinnen und Künstler aus:

·         Hilde Sauerberg

·         Frauke Krukowski

·         Brigitte Ziervogel

·         Siegrid Ferber

·         Ingrid Tebben

·         Marketta Lindemann

·         Hans Duscha.

 

In dem 1984 gegründeten Malkreis, der sich immer noch wöchentlich trifft, findet ein reger, kreativer und künstlerischer Gedankenaustausch statt, der in abstrakten und gegenständlichen Acryl- und Aquarellwerken seinen Widerhall findet.

 

 

 

5. Greta Langkabel – ein Leben für die Kunst

    Ort: Buchhandlung Sund, Friedrichstr. 24, 25746 Heide

    Zeit: 05.04.-29.04.2006

    Vernissage: 05.04.2006, 19:00 Uhr

    Laudatio: Dietlinde Brugmann

 

 Greta Langkabel  ist vielen Heider Bürgerinnen und Bürgern sicherlich noch mit ihren

großformatigen  Werken aus  Material-Collagen und Mischtechnik bestens bekannt. Sie

zeigt aus ihrer umfangreichen Schaffensperiode einen repräsentativen Querschnitt.

 

Die  Bilder von  Greta  Langkabel  sind  überwiegend  konstruktivistisch  angelegt.  Der Konstruktivismus  ist  eine  Richtung  in  der bildenden Kunst, die nach 1914 in Moskau entstanden ist und auf dem Bekenntnis zur modernen Technik und der Beschränkung auf einfache, geometrische Formen beruht.

Der  niederländische  Maler  Piet  Mondrian  zählt zu den bekanntesten Konstruktivisten und  diente  Greta Langkabel  als Vorbild. Er teilte die Malfläche durch schwarze Linien in rechteckige  Felder,  die er dann in reinen Farben ausmalte. Die Malfläche der Bilder von  Greta Langkabel  besteht  stets aus einem Rechteck und ist der Ausgang jeder ihrer Konstruktionen.  Im Gegensatz zu Piet Mondrian malt Greta Langkabel aber die entstehenden Flächen in einer Mischtechnik aus oder strukturiert diese.

 

 

6. Der Literaturverein "42er Autoren e. V." stellt sich vor

      Ort: Literaturhaus, Schwanenweg 13  in  Kiel 

      Zeit: 26. August 2006 um 19.00 Uhr

 

Autorinnen  und  Autoren  des Marburger Literaturvereins 42er Autoren e.V. stellen

sich vor:

 

Tom Liehr

Geboren 1962, Redakteur bei P.M., 1990 Sieger und Drittplazierter des ersten "Playboy-Literaturwettbewerbs". Diverse Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Nach Tätigkeiten als Computerverkäufer, Unternehmensberater, Rundfunkproduzent und Diskjockey seit 1998 Besitzer eines Unternehmens für Softwareentwicklung. Mehrere Jahre lang Vorsitzender des 42erAutoren - Verein zur Förderung der Literatur e.V. Tom Liehr lebt mit seiner Frau und vier Katzen in Berlin. 2003 erschien sein erster Roman "Radio Nights", 2005 sein zweiter, "Idiotentest", beide im Aufbau-Verlag. Nummer drei und vier sind in Arbeit. Mehr unter: http://www.tomliehr.de

 

Ellen Balsewitsch-Oldach

Jahrgang 1955, lebt in Hamburg; seit frühester Jugend krimisüchtig, reizte es sie Anfang der 1990er Jahre, sich selbst als Krimi-Autorin zu versuchen. Die Grundlagen dazu vermittelten ein Fernstudium, Schreibwerkstätten und Textarbeit in der freien Autorengruppe „Buchholzer Poetenwerkstatt“. Veröffentlichungen: Kurzgeschichten in Krimi- und anderen Anthologien. 2004 erschien ein Band mit eigenen Kurzkrimis (Mörderische Blumengrüße, BoD Verlag, Norderstedt). Ellen Balsewitsch-Oldach ist 1. Vorsitzende des Freien Deutschen Autorenverbands Hamburg, aktives Mitglied der Hamburger Autorenvereinigung und bei den Sisters in Crime – German Chapter.

 

Hans-Jörg Grohmann

Geboren 1973 in Dresden. Studium der Literatur im In- und Ausland (USA). Rückzug nach Norddeutschland, an die Ostsee. Fast verheiratet. Vater eines Sohnes. Liebt epische Prosa.

 

Michael Höfler

Jahrgang  1971. Schreibt seit über 10 Jahren komische bis skurrile Gedichte. Seine ersten beiden Gedichtbände "Gedichte so schön wie Poesie" und "Nebel ins Dunkel" (Gipfelbuch-Verlag, 2004, 2005) haben Dinge zusammengebracht, die nicht zusammen gehören. Michael Höfler lebt als freiberuflicher Dichter in Dresden und verdient seine Semmeln in der psychologisch-medizinischen Forschung. Mehr unter:

www.michaelhoefler.de

 

Karen Lark

Karen Lark, Literaturwissenschaftlerin und Uebersetzerin, schreibt vor allem Romane und Erzaehlungen, derzeit Arbeit am Libretto zu einem Musical. Mitglied in der Kieler Autorengruppe Helicon und stellvertretende Vorsitzende des 42er Autoren e.V.

 

Melanie Koreinke

Im März 1977 in Westerland auf Sylt geboren. Nach Abschluss einer Ausbildung im Dezember 1999 zur Großhandelskauffrau mit dem Schwerpunkt Zeitschriften- und Zeitungshandel, zog ich in meine Wahlheimatstadt Hamburg.  Mitglied des 42er Autoren e.V. seit Sommer 2006.

 

Dirk Becker

Geboren 1954. Literat und Künstler. Vorsitzender des Kunstvereins Heide e.V. Zwei Gedicht-Bände („Seelentänze“, 2002, in zweiter Auflage 2005, Gipfelbuch-Verlag und „wortbruch“, 2006, elbaol verlag Hamburg). Eigene Literaturseite: www.lyrik-gedichte.de. Mitglied im VS - Verband Deutscher Schriftsteller in ver.di, im FDA - Freier Deutscher Autorenverband und im Literaturverein 42erAutoren e.V. (www.42erautoren.de) sowie Mitgliedschaft in verschiedenen Literatur-Internetgruppen. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

 

 

7. Kunstpreis des Kunstvereins Heide

    Ort: Buchhandlung Sund, Friedrichstr. 24, 25746 Heide

    Zeit: 01.09.-30.09.2006

    Vernissage: 01.09.2006, 19:00 Uhr

    Laudatio: Bettina Huber

 

Der Kunstverein Heide schreibt für die Abschlussklassen der Gymnasien in Dithmarschen einen Kunstpreis aus. Die Gymnasien werden in eigener Auswahl die zehn besten Werke/Künstler ihrer Schule ermitteln. Diese Arbeiten werden dann einen Monat lang im Raum Uhlenhorst der Buchhandlung Sund ausgestellt. Die Besucher dürfen dann ihre Favoriten küren und somit dazu beitragen, die drei  besten Werke dieser Ausstellung mitzubestimmen. Eine Jury des Kunstvereins Heide nimmt das Besuchervotum mit in ihre Entscheidung zur Prämierung auf.

 

Die Preisträger:

1. Platz: Frauke Rattey, Werner-Heisenberg-Gymnasium Heide

2. Platz: Torben Grimm, Gymnasium Brunsbüttel

3. Platz: Katharina Kupke, Werner-Heisenberg-Gymnasium Heide

 

 

8. Buch & Kunst-Präsentation des Verlagshauses Boyens

Ort: Boyens-Buchhandlung, Wulf-Isebrand-Platz 1, 25746 Heide

Zeit: 18.-19.11.2006

 

Im Rahmen der diesjährigen Buchpräsentation des Verlagshauses Boyens am 18. und 19. November in der Boyens-Buchhandlung Heide, Wulf-Isebrand-Platz, werden acht Künstler des Kunstvereins Heide Arbeiten rund um das Thema "Buch" ausstellen.

Die Palette reicht von Fotografie, Malerei, Skulptur bis hin zum verfremdeten Buch. Die Künstler

·         Renate Stephan

·         Regine Cornelius

·         Wiebke Kühl

·         Wiebke Beeck

·         Bärbel Seidel

·         Herbert Mutz

·         Inge Schwarzberg

·         Dirk Becker

lassen ihrer Phantasie dabei freien Lauf. Ein Teil der Arbeiten wird auch nach der Buchpräsentation noch in den Schaufenstern der Boyens-Buchhandlung zu sehen sein. Wer meinte, dass Bücher nicht nur zum Lesen da sind, sollte kommen und schauen, was sich sonst noch daraus herstellen lässt.

Hier finden Sie uns

Kunstverein Heide e. V.
Dirk Becker, 1. Vorsitzender

Weidenkamp 5
25791 Linden

Telefon: +49 151-25207006

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kunstverein Heide e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.